Eigene Bildershow auf YouTube erstellen

Wisst Ihr eigentlich, dass Ihr ganz schnell und einfach auf YouTube Eure eigene Bildershow mit Musik erstellen könnt? Man wird dafür super von Youtube angeleitet und wir zeigen Euch hier nun, wie das funktioniert!

Eine eigene Bildershow mit Musik auf Youtube erstellen – so gehts!

Als erstes benötigt Ihr einen eigenen YouTube Kanal – diesen Kanal kann jeder, der einen Google-Account besitzt, erstellen – ob privat oder geschäftlich – vollkommen egal! Unter https://www.youtube.com/ könnt Ihr Euch mit Eurem Google-Konto anmelden oder einen neuen Account anlegen.

Und nun kann es schon losgehen:

  1. Als Erstes klickt Ihr rechts oben auf den Button „Hochladen“
  2. Danach könnt Ihr unter dem Punkt „Videos erstellen“ „Foto-Diashow erstellen“ auswählen.

    Bildershow mit YouTube erstellen

  3. Nun bekommt Ihr die Möglichkeit, Fotos von Eurem Rechner hochzuladen oder Bilder aus den vorhandenen Alben auszuwählen. Für das Album, das Ihr nun automatisch erstellt, könnt Ihr einen aussagekräftigen Namen verwenden. Wir haben uns für den Namen „Fotos Rosen“ entschieden. Ihr könnt auch ein bereits vorhandenes Album als Quelle für die Bildershow verwenden „Zu vorhandenem Album hinzufügen“.
    Wir haben danach auf unserem Rechner verschiedene Rosenbilder der Plattform Pixabay ausgewählt – diese Fotos sind gratis und ohne Quellenangabe überall zu verwenden. 

    Bildershow mit YouTube erstellen
  4. Nach dem Upload erscheint folgendes Fenster – dort klickt Ihr rechts unten auf „weiter“ – natürlich könnt Ihr auch noch weitere Bilder hinzufügen – Schaltfläche rechts oben.
    Bildershow auf YouTube erstellen
  5. Nun habt Ihr die Möglichkeit, die Anzeigedauer pro Folie, Effekte für die Folien und die Übergangseffekte auszuwählen. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr im rechten Bereich Musik aus verschiedenen Katagorien auswählen. Diese werden von Youtube kostenlos zur Verfügung gestellt. Ändert Ihr etwas an den Einstellungen, erscheint dies auch sofort in der Vorschau. Wollt Ihr Euch so richtig austoben und noch Text zu den Fotos hinzufügen und alles genauer einstellen, klickt ihr rechts oben auf „erweiterter Editor“. Probiert einfach die verschiedenen Möglichkeiten aus.
    Wir bleiben aber nun in der normalen Standardansicht!

    Bildershow mit YouTube erstellen
  6. Ist alles fertig eingestellt, klickt Ihr rechts unten auf den Button „Hochladen“. Youtube generiert nun automatisch ein Video – Eure Bildershow! Im folgenden Fenster habt Ihr die Möglichkeit, den Titel, die Beschreibung des Videos, eine Kategorie und Tags festzulegen. Ebenso kann ein Vorschaubild für Eure Diashow ausgewählt werden. Unter „Erweiterte Einstellungen“ erhaltet Ihr noch mehr Optionen.
    Bildershow auf Youtube erstellen
  7. Inzwischen hat YouTube das Video auch fertiggestellt und es wird Euch oben der Link angezeigt:
    Bildershow auf Youtube erstellen

 

 Und hier ist es – unsere Rosenbildershow auf YouTube:

 

So – nun seid Ihr dran! Viel Spaß beim Erstellen Eurer eigenen Bildershow! Gerne könnt Ihr den YouTube-Link im Kommentar posten – wir freuen uns darüber!

 Social Media Manager

6 Comments on “Eigene Bildershow auf YouTube erstellen”

  1. Gerd Pechstein

    Hallo,
    habe Eure Seite erst gesehen, nachdem ich mit einem anderen Programm mich abgemüht habe.
    Konnte aber trotzdem einige Hinweise für das nächste Mal entnehmen. Für Neulinge in jedem Fall empfehlenswerte Darstellung.
    Danke und beste Grüße
    Gerd

    1. 2fcomm Beitragsautor

      Hallo, da YouTube nicht geeignet ist mp3-Dateien oder WAV-Datein zu verwalten, mußt du dieine Musik vor dem Upload in ein YouTube- taugliches Format konvertieren. Am einfachsten ist es die Diashow lokal am PC mit einem geeignetes Programm(MovieMaker oder diverse Brennprogramme) vorzubereiten, die gewünschte Musik zu hinterlegen und dann in ein YouTube Videoformat umzuwandeln. Dann gelingt auch der Upload. – Aber sicherstellen, dass weder bei den Bildern och bei der verwendeten Musik Urheberrecht verletzt werden. Das könnte unschön enden. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

XHTML: Sie können beim Kommentieren folgende Tag-Elemente verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>