Geht das? Reichweite auf Facebook ohne Werbung erhöhen?

Im Moment ist das Geschrei groß! Facebook reduziert merklich die Reichweite der Postings und will somit bezahlte Werbung ankurbeln. Aber kann man auch ohne Werbung die Beiträge sichtbarer machen? Wir denken – JA – aber nur, wenn man bestimmte Faktoren berücksichtigt. Hier ein paar Tipps dazu:

Wie könnt Ihr auf Facebook die Reichweite auch ohne Bezahlung erhöhen?

Hier eine Zusammenstellung einiger Möglichkeiten:

Erstellt gute Inhalte

Überlegt Euch bei jedem Posting, was ist der Mehrwert für Eure Kunden, Eure Besucher, Eure Fans! Welche Tipps, Infos und Stories könnt Ihr vermitteln? Plant diese Inhalte und überlegt Euch genau, wie Ihr diese publizieren könnt. Die beste Möglichkeit, guten Content zu erstellen, ist auf einem Blog. Verwendet dort auch ansprechende Bilder und schreibt lebendig. Fesselt Euer Publikum und baut eine gute Onlinepersönlichkeit auf!

Bettet Eure Facebook-Postings auf Eurem Blog ein

Facebook bietet die Möglichkeit, Postings direkt auf Websites und Blogs einzubingen. Hier ein Beispiel:

 

 

Vorteil: Die Reichweite Eures Facebook-Beitrags wird verlängert. Er bleibt länger sichtbar und die Besucher des Blogs können direkt mit dem Posting interagieren. Eine tolle Sache!

Bittet die Fans, etwas zu Teilen

Traut Euch ruhig, die Fans bei bestimmten Postings zu bitten, etwas zu teilen. Das geht jedoch nur, wenn Ihr immer Inhalt mit Mehrwert postet und schon eine gute Beziehung mit Eurer Community besteht! Wenn die Fans Euch mögen, werden sie es teilen!

Weist Eure Fans auf die Benachrichtigungsfunktion hin

Wenn Ihr eine gute Beziehung zu Euren Fans habt, und NUR dann, könnt Ihr diese auf die Benachrichtigungsfunktion der Fanseite hinweisen. Diese ruft man so auf:

Funktion Benachrichtigen auf Fanseiten

Eure Fans werden danach automatisch benachrichtigt, wenn Ihr ein neues Posting erstellt und verpassen nichts mehr.

Regt Eure Fans zum Kommentieren an

Gebt den Fans und Blogbesuchern Gründe zum Kommentieren. Sobald ein Kommentar da ist, könnt Ihr als Seiten- oder Blogbetreiber die Diskussion anheizen und somit die Sichtbarkeit bei den Fans erhöhen. Das heißt aber auch, dass Ihr nach Veröffentlichung solcher Beiträge auch präsent sein solltet, um sofort reagieren zu können! Zeitversetztes automatisches Posten ist hier die falsche Lösung!

Ein guter Mix machts

Postet nicht nur Bilder! Auch Links und einfache Textpostings erreichen Aufmerksamkeit, wenn der Inhalt passt! Ausprobieren ist hier angesagt! Und denkt dran, jedes Posting sollte einen Mehrwert für die Fans darstellen!

Stellt Beziehungen zu anderen Fanpages her

Sucht Euch mittelgroße Fanseiten und kommentiert dort und teilt deren Inhalte. Es gilt hier das Motto „Erst geben, dann nehmen„. Wenn Ihr gute Inhalte von anderen Pages teilt, erhöht ihr deren Reichweite und die Seitenadministratoren werden auf euch aufmerksam. Und wenn es gut läuft, posten die Admins Eure Inhalte dann auch gerne weiter. Und habt keine Angst, auch von „Konkurrenzseiten“ zu teilen. Oft entstehen damit wundervolle Partnerschaften! Also, macht Euch auf die Suche und werdet einfach aktiver auf anderen und mit anderen Seiten! 

Das sind nur einige Vorschläge von uns – probiert sie einfach aus und berichtet uns, was funktioniert hat! Habt Ihr noch andere Ideen, die Reichweite auf Facebook auch ohne Werbung auszubauen? Wir freuen uns auf Feedback im Kommentar!

 

6 Comments on “Geht das? Reichweite auf Facebook ohne Werbung erhöhen?”

  1. Michael Rajiv SHAH

    Guten Morgen und Danke für die Tipps, die jetzt noch wichtiger werden denn je. Zumindest dann, wenn Facebook DER wichtigste Ort im Social Web ist. Ich persönlich bin es schon lange leid mich zum Opfer der Hausrechte von Anbietern Sozialer Netzwerke zu machen und gestalte lieber aktiv. Im Grunde genommen ist es überall das Gleiche. YELP vernichtete Kundenbewertungen, XING erhöht Preise und hat Gruppen vor 2 Jahren kastriert, Twitter kapselt sich immer weiter vom ehemaligen USP ab und die Aufzählung könnte ellenlang weitergehen.

    M.E. wird es Zeit (ohne die Social Networkfilialen aus den Augen zu lassen) dass wir SOCIAL-WEB TeilnehmerInnen gaaaaaanz bewusst unsere HOME-Pages als Zentralen unserer Aktivitäten proklamieren (siehe http://bit.ly/DigitalAutonomy ) und Netzwerken stärker und bewusster auf dieser Web-Ebene zu etablieren. Social Media ist m.E. viel zu sehr zum Selbstzweck geworden.

    Bin auf Deine Meinung gespannt.
    Grüsse aus Wien, der MiSha

    1. Christine Pfeil

      Hallo MisHa,
      Soziale Medien werden nach wie vor wichtig bleiben, aber sie werden sich verändern. Wir müssen alle wieder vergegenwärtigen, dass das eigene Blog und die Website das Zentrum sind unseres Tuns sind – dort verkaufen wir ja auch und präsentieren uns. Und nur dort haben wir Einfluss darauf, was wir tun. Danke für Dein Feedback!
      LG Christine

  2. Jörg Mann

    Ich folge da auch der Ansicht von Misha.

    Social Media führt zu Abhängigkeiten und es tatsächlich an der Zeit, sich viel mehr auf die eigenen Webseite und den Blog zu fokussieren. Besser den Content dort haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

XHTML: Sie können beim Kommentieren folgende Tag-Elemente verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>